Industrie
Unsere Klebebänder werden in den verschiedensten Industrien eingesetzt. Damit Sie auch genau das Klebeband finden welches zu Ihren Bedürfnissen passt, haben wir die Anwendungsgebiete der einzelnen Industrien auf dieser Seite ein bisschen detaillierter aufgeführt. Sollten Sie jedoch nicht das Klebeband finden, welches Sie benötigen, sprechen wir gern mit Ihnen über Ihre Vorstellungen und werden dann gemeinsam eine Lösung finden.

  • Nahtabdichtung für Zelte, Nahtverschweißung für Zelte
  • Nahtabdichtung bei Sportbekleidung sowie Nahtabdichtung bei Sportzubehör wie Rucksäcke oder Regenschutz
  • Nahtabdichtung für Bootspersenninge
  • Nahtverschweißung für Filter, Nahtverklebung für Filter
  • Als Nahtabdichtung für zahlreiche Einsatzgebiete im Militärbereich wie z.B. für Jacken, Zelte, Schuhe etc.
  • Nahtverschließung für Schutzanzüge der Feuerwehr welche Feuchtigkeitsundurchlässig sind und auch vor Krankheitserreger schützen, welche durch Blut übertragen werden
  • Materialverklebung in der Automobilindustrie, z.B.: Autoverdeck, Türverkleidung, Nacken- und Armstützen, Filterelemente, Dachverkleidung, Sitze, Karosserie, Sonnendach; sowie Nahtabdichtung bei den Sitzen und den Kopf- und Armstützen damit der Schaum nicht durch die Nahtlöcher austreten kann. Ebenfalls werden auch die Nähte im Airbag und auf dem aufklappbaren Verdeck abgedichtet, damit keine Luft oder Wasser aus den Nahtlöchern entweichen bzw. eindringen kann.
  • Nahtabdichtung in der Medizin (zur Sterilisation), z.B.: Arztkittel, Windeln, Matrazenschutz, Operationstücher etc. um gegen Krankheitserreger zu schützen, die durch Blut übertragen werden (z.B. AIDS und Hepatitis B)
  • Vielseitiger Einsatzbereich in der Elektronik, z.B.: um Mikroelektronik zu fixieren, säubern und polieren
  • Nahtabdichtung in Schutzanzügen/Schutzkleidung vor dem Eindringen von chemischen Substanzen oder anderen Gefahrenstoffen
  • Bei Tauchanzügen werden die einzelnen Schichten (die meinst aus einem Nylon-Neopren-Nylon Sandwich bestehen) mit Epoxidharz zusammengeklebt. Zusätzlich werden aber auch die Nähte noch mit Nahtabdichtungsbändern verklebt, um zu vermeiden, das Wasser durch die Nähte dringt.